CroVoc- Dein Deutsch- Kroatische Lernportal

CroVocDein Lernportal für die kroatische Sprache

Keine Lust auf Werbung? Einfach Anmelden oder kostenlos Registrieren und ganz CroVoc ist für Dich werbefrei.
Für immer. Versprochen.
CroVoc » Grammatik » Begriffserklärungen

Begriffserklärungen

Beim Lernen einer Grammatik fallen oft viele Worte an, die im Alltagsgebrauch vielleicht nicht unbedingt üblich sind. Ohne bestimmte Begriffe lassen sich manche Dinge leider auch nicht richtig verstehen, höchstens oberflächlich. Wenn Du richtig in die Grammatik einsteigen willst, kannst Du hier nachschauen, wenn Dir ein Begriff nicht bekannt ist. Folgende Begriffe findest Du hier erklärt:

Das Substantiv

Für Substantiv ist oft auch das Wort Hauptwort oder Nomen in Gebrauch. Sätze können in aller Regel nicht ohne Substantive gebildet werden. Es bezeichnet Gegenständliches oder Nichtgegenständliches, hat einen festen Genus (siehe auch Genus) und ist veränderlich in Numerus und Kasus. Im Satz „Das Wetter ist schön.“ ist „Wetter“ das Substantiv.

Das Verb

Ein Verb drückt ein Geschehen oder einen Zustand aus. Im Satz „Ich kann Kroatisch.“ ist „kann“ das Verb. Verben werden nach Person, Genus und Numerus angepasst. Das ist nicht in jeder Sprache der Fall, in der kroatischen Sprache schon. Außerdem können sie an Modus (Indikativ, Imperativ und Konjunktiv) und Tempus (Zeit) angepasst werden. Das unterscheidet sie von allen anderen Wortarten. Die unveränderte Stammform nennt sich Infinitiv. Beim oben genannten Beispiel wäre das „können“.

Das Tempus

Je nach Zeitpunkt des erzählten Geschehnisses unterscheidet man im Kroatischen wie auch im Deutschen mehrere Tempora. Folgende Zeiten gibt es in der kroatischen Sprache:

Außerdem gibt es andere Verbformen wie den Aorist oder den Imperativ. Diese Formen gehören allerdings nicht zu den gebräuchlichen grammatikalischen Tempora.

Der Aspekt

Die den deutschen Lernenden häufig unbekannte Kategorie eines Verbs, der Aspekt, drückt wie die Tempora die zeitliche Lage einer Situation aus. Dabei beschreibt er die Ausdehnung des durch das Verb beschriebenen Ereignisses und setzt diese ins Verhältnis zum betrachteten Zeitpunkt. Er bezieht sich also auf die Art und Weise, wie ein Vorgang zeitlich betrachtet wird. Das Tempus betrachtet das Verhältnis einer betrachteten Zeit zur Sprechzeit. Im Kroatischen unterscheidet man zwischen imperfektiven (unvollendeten) und perfektiven (vollendet) Aspekten.

Das Wort "piti" kann im Deutschen als "trinken" übersetzt werden und stellt den unvollendeten Aspekt dar, da die Handlung theoretisch noch läuft (also jemand trinkt ein Glas Milch). Bei "popiti" handelt es sich um den vollendeten Aspekt von "piti", da es signalisiert, dass der Inhalt des Glases ausgetrunken wurde. Hierbei ist die Handlung eindeutig abgeschlossen/vollendet.

Das Adjektiv

Ein Adjektiv beschreibt die Beschaffenheit einer Sache. So ist im Satz „Kroatisch ist einfach.“ „einfach“ das Adjektiv. Dabei werden sie in der kroatischen Sprache, ähnlich wie Substantive, an Genus, Numerus und Kasus angepasst. Adjektive werden auch als Umstandswärter oder Wiewörter bezeichnet.

Die Deklination

Unter dem Begriff Deklination versteht man die Anpassung von Wörtern an den Kasus, Genus und Numerus. Oft wird sie auch als Beugung von Wörtern bezeichnet.

Der Kasus

Unter Kasus fasst man die verschiedenen Fälle zusammen, unter denen Begriffe angepasst werden. Im Deutschen gibt es:

Im Kroatischem gibt es zusätzlich drei weitere Fälle:

Zur Anpassung der Substantive findest Du hier Informationen, zur Anpassung von Adjektiven hier.

Der Genus

Den Genus kann man auch als das Geschlecht bezeichnen. Bei der Anpassung von Wörtern in Sprachen wird unter anderem danach unterschieden, ob ein Wort maskulin (männlich), feminin (weiblich) oder neutral (sächlich) ist.
Nach dem Genus werden im Kroatischen beispielsweise die Substantive und Adjektive angepasst. In der Suche findest Du in der rechten Infobox zu allen Substantiven auch eine Angabe zum unbestimmten Genus.

Der Numerus

Numerus bezeichnet die Anzahl, es gibt den Singular (Einzahl) und den Plural (Mehrzahl). „Buch“ wäre beispielsweise im Singular, während „Bücher“ ein plurales Wort ist. Bei uns sind die meisten Wörter im Singular zu finden, einige Ausnahmen wie "vrata" stehen im Kroatischen immer im Plural und sind dementsprechend als Plural eingetragen.

VGWort-Marke
Keine Lust auf Werbung? Einfach Anmelden oder kostenlos Registrieren und ganz CroVoc ist für Dich werbefrei.
Für immer. Versprochen.